08 Oktober 2019

Bonjour Le Havre

Wie immer nutze ich Carfahrtzeiten oder Shoppingwartezeiten aus, um den Blog zu füllen.
So auch jetzt: Shoppingcenter Nummer 2 ist nämlich dran. Der Reihe nach aber.
Le Havre hat uns mit trüber Aussicht u d trübem Wetter empfangen.
Da wir aber für heute keinen Ausflug gebucht hatte (Paris waren wir erst grad und für den wirklich interessanten Alleirtenausflug hätten wir fast 600 Euro hinblättern müssen für uns 4 Erwachsene 路‍♀️ ), waren wir nicht in Eile und gingen um 9 Uhr gemütlich Zmorge essen. Die Gänge waren sehr leer, alle wohl schon unterwegs nach Paris.
Nach 10 Uhr sind wir mit dem Stadtshuttle nach le Havre gefahren.
Da ich ja immer 3 Lemminge im Schlepptau haben, die 1.ausser Shopping nix interessiert oder 2. sich einfach draussen bewegen wollen, bestimme immer ich den Weg und Lemming 1-3 schlurft hinterher.
So hab ich die Gesellschaft einfach in die wunderbare Markthalle gelotst. Megaschln, wie in allen ausländischen Grosstädten. Da könnt ich mich staunend ewig aufhalten.
Wir haben sogar zugeschaut, wie sich die Jakobsmuscheln vorwärts bewegt haben.
All die Früchte und die Gemüse, Macarons und für Sarah und mich der Käsestand... Einfach wunderbar.
Tho. As hat sich in der Zwischenzeit draussen einen Cafè gegönnt.
Dann gings beim Hôtel de ville vorbei zum wirklichen 1 Center.
Natürlich haben wir Eltern wieder nett 1 h auf einem Bönkli gewartet, während die Shoppingqueen losgezogen sind.
Nach einem kurzen Mac-Stopp gings zurück zu unserm Navette, welcher uns dann zu den Doks fuhr. Die 3 Näf Damen sind da auch ausgestiegen, während Thomas zum Schiff zurück gefahren ist.
Im ultimativen Primarke wird nun die nächste Ration Euros liegenlassen, während ich auf einem Bänkli die Stellung halte路‍♀️.









Keine Kommentare:

Kommentar posten