10 Oktober 2019

Hello Holland!

Heute klingelte der Wecker schon um 6.30 Uhr, da unser Ausflug nach Amsterdam um 8.45 starten würde.
Um 7.30 gings ab zum Frühstück und in der Zwischenzeit sahen wir auch, wo in Rotterdam wir denn lagen, denn der Tag hat alles hell gemacht.
Mit dem Bus ging es 1.5 h nach Amsterdam. Endlich mal mit einem Guide inside, der gute Infos über Land und Leute erzählt hat (Definition Holland: flaches Landschaft mit Kühen 藍).
In Amsterdam haben wir den Bus mit dem Schiffli gewechselt und haben eine tolle sündige Grachtentour gemacht. Ganz tolle Häuser und viele interessante Erzählung haben wir gesehen/gehört.
Nach der Fahrt kam die von den Mädels ersehnte 2stündige Freizeit, die sie zur Abwechslung mal nicht mit Shopping, sondern mit Fotoshooting verbringen wollten.
Heute hab ich dann zur Abwechslung mal die holländische Amsel versucht(mal nicht klassisch 'Eiche gefällt' ... Bummtätsch lag Mutti mitten auf einer Grachtenbrücke路‍♀. Und zwar wie ein Marienkäfer auf dem Rücken. Aber die Mädels haben gesagt, ich sei schön abgerollt und zum Glück hatte ich den Rucksack an und fiel gepolstert 藍
Aber die Holländer können hueresiech auch nicht pfläschtere. Lauter Löcher überall auf den Trottoirs路‍♀路‍♀路‍♀. Lebensgefährlich für mich als Tourguide, die ja nebst dem Laufen auch noch Karte lesen und erklären muss路‍♀
Kurz ein Häppchen essen (Zeitfenster war in der Zwischenzeit offen) und dann wieder zurück zum Bus.
Die wirkliche Altstadt kann mit dem Bus nicht mehr  besichtigt werden, nicht mehr zugelassen. So sind wird denn mit dem Bus ä chli aussen ringsum gefahren, bevor wieder in Richtung Rotterdam ging.














Keine Kommentare:

Kommentar posten