08 Oktober 2020

Grosseinkauf

Nach einem trödligen Morgen (spätes Frühstück und Lesen auf der sonnigen Terrasse) sind wir erst kurz nach 12 Uhr nochmals nach Parma aufgebrochen.
Die 30 km auf der SS9 gingen zügig vorbei, Parkplatz kannten wir ja auch schon und Im Gegensatz zum ersten Besuch am letzten Sonntag waren jetzt auch die Geschäfte geöffnet. Ebenso wie das Näfsche Essenszeitfenster. 
So gabs in einer netten Altstadtgasse einen Pranzo (natürlich mit genügend Parmaschinken) und anschliessendes Flanieren mit Kaffeehalt.
Auf der Rückkehr gings noch in unsern Lieblingsladen, den 'Konrad'. Das italienische Shopping Paradies für Lebensmittel😍😍. Wie auch jeweils in den Sommerferien kann man sich da voll kaufen.... Haben die einen Familienmitglieder (wollen voll nicht genannt werden...) auch getan.
Für mich gabs Cipolle di Tropea 💪. 
Im Agriculturamercato haben wir uns noch mit genügend Salumeria und Formaggio eingedeckt, damit wir die Zeit bis zum nächsten Italienaufenthalt ä chli verkürzen können, bevors wieder auf unsere Lieblingsstrasse in Richtung Hügel ging.











Keine Kommentare:

Kommentar posten