09 Februar 2020

Perfekter Wintertag

Es ist einfach unglaublich herzerwärmend für mich, wenn ich in Wengen morgens die Vorhänge öffne und den blauen Himmel sehe. Manchmal sind die hohen Gipfel, wie z.B. die Lobhörner bereits in der Sonne und so gegen 10 Uhr tritt sie dann auch in unserm Ort hinter den Felsen hervor.
Die Mädels haben sich vorgenommen, in den Snowpark zu gehen, um ä chli Trickli zu üben.
Livia hat die Abklärung im Touri-Büro übernommen und so sind sie dann kurz nach 10 Uhr mit der Gondel auf den Männlichen, hinten runter bis Grindelwald und dann auf den First hoch gefahren.
Eigentlich das Nachbardorf, die ganze Reise dauerte aber 2 Std.!
Der Snowpark war für Livia lässig, Sarah war da - warum auch immer - ganz anderer Meinung :-).
Ämel hat beiden die Tour gefallen, sie sind dann nach dem Mittagessen wieder in Richtung Männlichen zurück und sind dort noch gefahren.

Thomas und ich sind gegen Mittag mit dem Bähnli auf die kleine Scheidegg hoch, haben dort gegessen, Thomas ist Ski gefahren, ich habe das Panorama und die Sonne genossen und bin kurz vor Sonnenuntergang wieder runtergefahren.

Dort hiess es dann leider Koffer packen. Das ist für mich immer ein ganz trauriger Moment (ach was, das beginnt schon, wenn die Hälfte der Ferien vorbei ist), diesmal wars aber nur halb so schlimm, da ich ja wusste, dass ich in 2 Wochen schon wieder hier sein werde.










Keine Kommentare:

Kommentar posten